Kategorie-Archiv: Allgemein

Blockhausbau- Raft-Tour; Taiga-Pferde-Trail; Ost-Sayan-Gebirge.

Abenteuer Sibirien

Die grünen Grashalme laden Euch ein zu einem unglaublichen Abenteuer.

Wer bist DU? – Willst Du mit?          27.07.-23.08.2018

Noch 3 Wochen, dann machen wir uns auf den Weg nach Sibirien. Du bist zwischen 17 und 30 Jahren alt? Bis zum 16.07.18 gibt es Chance sich noch für einen der wenigen freien Plätze anzumelden. Entscheide dich schnell. In einer deutsch-russischen Gruppe werden wir an einem Jugendzentrum und einer russischen Sauna bauen, Natur und Abenteuer erleben (z.B. Floß fahren) und uns eine gute Zeit machen. Mehr Infos gibt es hier: http://europa.eu/youth/volunteering/project/7658_en   und hier

Fragen: +491758755125

 

Only 3 weeks left, then we will start our journey to Siberia. You are between 17 and 30 years old? Last chance to register for one of the few available places. Decide fast. In a German-Russian group we will help to build a youth center and a Russian sauna, experience nature and adventure and have a good time. More information you can find here: http://europa.eu/youth/volunteering/project/7658_en

Quest.: +491758755125

Transfeindlicher Übergriff vor der Universität Leipzig

Eine transsexuelle Studentin der Uni Leipzig wurde am Montag gegen 18.30h vor der Moritzbastei verbal und körperlich angegriffen. Ohne Vorwarnung attackierte der Täter die Studentin und brach ihr die Nase, später erschien er zusätzlich in der Notaufnahme, um sich der Folgen seines Angriffs zu versichern.

Am späten Montagnachmittag wurde eine Studentin der Uni Leipzig in Anwesenheit einer befreundeten Kommilitonin vor der Moritzbastei von einem vorbeilaufenden Fremden nach ihrem Geschlecht gefragt und aufgefordert den Intimbereich zu entblößen. Die Angesprochenen versuchten das Gespräch freundlich aber bestimmt zu beenden. Der Täter reagierte darauf unvermittelt mit einem gezielten Schlag in das Gesicht der Studentin. Als einzigen Grund für die Attacke sah der Angreifer offenbar die bloße Anwesenheit der transsexuellen Studierenden. Die gesamte Eskalation spielte sich in einem Zeitraum von weniger als einer Minute ab. Im Anschluss ging der mittlerweile Gesuchte unberührt in Richtung Augustplatz weiter.
Fußgängerinnen in der Nähe waren durch das Geräusch des brechenden Nasenbeins aufgeschreckt worden und kamen zur Hilfe. Nach einer behelfsmäßigen Erstversorgung durch die hilfsbereiten Passantinnen, fuhr die Studentin zusammen mit ihrer Freundin in die nächstgelegene Notaufnahme. Während der Wartezeit betrat der Angreifer, ohne ersichtlichen Grund, den Wartebereich, sah sich suchend um, erkannte sichtbar beide, lächelte und verließ das Krankenhaus.

Die Polizei hat die Personenbeschreibung des Täters aufgenommen, dieser ist nun zur Fahndung ausgeschrieben. Die Fachschaftsräte Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaft sowie der StundentinnenRat der Universität Leipzi sind entsetzt über die menschenverachtende Form und Brutalität des Übergriffes. Wir möchten uns ausdrücklich mit der betroffenen Kommilitonin solidarisieren. Wir verstehen den Vorfall als Ausdruck immer noch bestehender Intoleranz gegenüber sexuellen und geschlechtlichen Minderheiten. Die Fachschaftsräte und der StuRa verurteilen das Geschehen und diese Intoleranz aufs Schärfste.

Siehe auch https://stura.uni-leipzig.de/news/transfeindlicher-uebergriff-vor-der-universitaet-leipzig

Die Kandidat*innen auf einen Blick

Liebe Studierende,

hier die Kandidat*innen für unseren Lehrstuhl in kompakter Übersicht. 
Steckbriefe Kandidat_innen W3 Professur Politische Theorie und Demokratieforschung, Leipzig

Donnerstag und Freitag ist das Vorsprechen.

Die einzige und letzte Gelegenheit um die Kandidat*innen mit Fragen zu löchern und uns Feedback zu Eurer Präferenz zu geben. Deshalb erscheint zahlreich!

 

Die Anhörungstermine im Überblick:

28.Juni (Alle Termine im GWZ 5.0.15)

09.00 – 10.30 Uhr: Prof. Dr. Ireneusz Pawel Karolewski, Wroclaw
Vortrag: Democratic Backsliding in Europa
10.45 – 12.15 Uhr:  Prof. Dr. Grit Straßenberger, Bonn
Vortrag: Autorität und Kritik: Defizite postfundamentalistischer Demokratietheorie

Pause

13.00 – 14.30 Uhr:  Dr. habil. Oliver Eberl, Frankfurt am Main
Vortrag: Zum Verhältnis von Demokratie und Staat – Drei Herausforderungen für die
Demokratie
14.45 – 16.15 Uhr:  Dr. habil. Jens Hacke, Halle-Wittenberg
Vortrag: Demokratie und Skepsis. Ein Beitrag zur aktuellen Krisendebatte

  1. Juni

09.00 – 10.30 Uhr: PD Dr. Julia Schulze Wessel, Leipzig
Vortrag: Riskante Grenzen. Über das Versprechen moderner Demokratien
10.45 – 12.15 Uhr: PD Dr. Franziska Martinsen, Greifswald
Vortrag: Mehr Demokratie – aber wie?

 

„Wie national sind wir?“ – Nation und Nationalismus in Ostdeutschland

Leipziger Laboratorien #2:

 

Vortrag und Podiumsdiskussion

Datum: Dienstag, 03. Juli 2018
Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei
Neues Seminargebäude, Raum 420

Lange galt die Nation als Auslaufmodell – jetzt ist sie wieder da. Progressive Kräfte fordern einen aufgeklärten Patriotismus und „ein Lob der Nation“, Konservative wollen dem Rechtspopulismus nicht das Feld überlassen und postulieren eine Rückbesinnung auf Werte und Tradition.

Der Begriff der Nation ist seit jeher umkämpft und beschreibt wahlweise völkische, ethnische, sprachliche oder auch staatsbürgerliche Konzepte. Was genau also ist gemeint, wenn im öffentlichen Diskurs von „der Nation“ die Rede ist? Gibt es einen für Ostdeutschland spezifischen Nationenbegriff, der sich aus DDR-Sozialisation, Friedlicher Revolution und den Nachwendeerfahrungen speist? Wie verhalten sich die unterschiedlichen Konzepte von Nation zu dem Modell einer offenen Gesellschaft, die gerade in urbanen Räumen und in jüngeren Bevölkerungsgruppen wachsenden Zulauf erfährt?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir mit Juliane Nagel (MdL, Die Linke), Frank Richter (Bürgermeisterkandidat Stadt Meißen, ehemals Landeszentrale für politische Bildung) und Dr. Lars Vogel (Universität Leipzig).

 Weitere Informationen zu den Leipziger Laboratorien: https://www.sozphil.uni-leipzig.de/cm/powi/polilab/

Ansprechpartner: Philipp Lemmerich, philipp.lemmerich[at]uni-leipzig.de

Jury für Vorsingen gesucht!

Wir suchen interessierte Studis, die das Vorsingen aktiv begleiten wollen und Lust haben, sich im Team auf die Vorträge und Kandidat*innen vorzubereiten. Dabei teilen wir die Dozierenden auf und stellen uns dann gegenseitig die Ergebnisse unserer Recherchen vor, um die Vorträge informiert und ggf. auch kritisch begleiten zu können.

Wer Lust hat, einfach kurz eine Mail an: casting@fsrpowi.de

 

Natürlich entscheidet am Ende die Berufungskomission. Aber unsere Fragen und nicht zuletzt unsere Präferenzen, welche wir über das studentische Mitglied der Berufungskomission einfließen lassen können, haben deutliches Gewicht für die Auswahl.

Hier auch die Übersicht der Fakultät.

“Vorsingen” Professur für Politische Theorie und Demokratieforschung

Die Termine für die finale Auswahlrunde der*des zukünftigen Professor*in stehen fest. Alle Termine sind hochschulöffentlich – erscheint zahlreich und gebt uns Feedback zu Euren favorisierten Kandidat*innen!

 

Wir suchen zudem interessierte Studis, die das Vorsingen aktiv begleiten wollen und Lust haben sich im Team auf die Vorträge und Kandidatinnen vorzubereiten. Dabei teilen wir die Dozierenden auf und stellen uns dann gegenseitig die Ergebnisse unserer Recherchen vor.

Wer Lust hat, einfach kurz eine Mail an: casting@fsrpowi.de

 

28.Juni (Alle Termine im GWZ 5.0.15)

09.00 – 10.30 Uhr: Prof. Dr. Ireneusz Pawel Karolewski, Wroclaw
Vortrag: Democratic Backsliding in Europa
10.45 – 12.15 Uhr:  Prof. Dr. Grit Straßenberger, Bonn
Vortrag: Autorität und Kritik: Defizite postfundamentalistischer Demokratietheorie

Pause

13.00 – 14.30 Uhr:  Dr. habil. Oliver Eberl, Frankfurt am Main
Vortrag: Zum Verhältnis von Demokratie und Staat – Drei Herausforderungen für die
Demokratie
14.45 – 16.15 Uhr:  Dr. habil. Jens Hacke, Halle-Wittenberg
Vortrag: Demokratie und Skepsis. Ein Beitrag zur aktuellen Krisendebatte

  1. Juni

09.00 – 10.30 Uhr: PD Dr. Julia Schulze Wessel, Leipzig
Vortrag: Riskante Grenzen. Über das Versprechen moderner Demokratien
10.45 – 12.15 Uhr: PD Dr. Franziska Martinsen, Greifswald
Vortrag: Mehr Demokratie – aber wie?

Hilfe zur Selbsthilfe am Fahrrad

Studentenwerk Leipzig eröffnet neue Fahrradselbsthilfewerkstatt „RadSchlag“ für Studierende im Leipziger Osten

Es wird die neue Fahrradselbsthilfewerkstatt „RadSchlag“ für Studierende in der Schulze-Boysen-Straße 16 in der Nähe des Ostplatzes eröffnet. Studierende können hier (wie auch in der Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt “Radgeber”) an professionell ausgestatteten Arbeitsplätzen selbst ihr Fahrrad reparieren und bekommen dabei Anleitung und Beratung durch Fachpersonal.

Viel Spaß beim Reparieren und Baschdeln!

Universitäre Wahlen

 

DU gehst wählen!

Die Wahlen für die Studierenden der Politikwissenschaft in B.A. und M.A., im M.A. E.I.E.C.E und GRW* finden

 

Dienstag:      9-16 Uhr GWZ Foyer

Mittwoch:    9-16 Uhr Hörsaalgebäude Campus im EG                     statt.

 

Zurzeit finden wichtige Veränderungen am Institut statt: Um DICH und die Wünsche und Interessen Deines Studiengangs gegenüber Institut, Fakultät und Rektorat vertreten zu können, braucht der Fachschaftsrat Deine Stimme oder Kandidatur, die auch noch morgen per Write-In möglich ist.  Gerade Studierende aus M.A. und GRW und deren Interessen sind im FSR nicht oder unterrepräsentiert.

Außer dem FSR werden Gleichstellungsbeauftragte*r, Fakultätsrat, Senat, Erweiterter Senat und das Referat Ausländischer Studierender gewählt.

Die Kandidat*innen der Fachschaftsratswahl findet ihr oben. Die Liste der zugelassenen Wahlvorschläge (Fakultät, Senat, Gleichstellungsbeauftragte) findet ihr hier.

Kommt alle rum, jede Stimme und jede Kandidatur zählt!

 

Wir freuen uns auf Euch an den Urnen!

 

Freddy, Johannes, Antonio und Miri

Studentische Wahlleiter*innen des FSR Politikwissenschaft

 

*ACHTUNG!: Studierende Lehramt GRW und Studierende im Doppelbachelor/Doppelmaster müssen selbst prüfen, in welcher ihrer Fachschaften sie wahlberechtigt sind.