Hervorgehobener Artikel

Universitätswahlen 2017

Am 30. und 31. Mai finden die diesjährigen Universitätswahlen statt. Wir wählen unsere Vertreter*innen in den Fachschaftsräten (FSRä), in den Fakultätsräten, im Senat, im Erweiterten Senat und im Referat Ausländischer Studierender (RAS; Foreign Students Unit).
 
Welche Funktionen haben diese Gremien?
 
— Fachschaftsrat: Die Studierenden jeder der 32 Fachschaften werden durch den jeweiligen Fachschaftsrat vertreten, der jährlich für ein Jahr Amtszeit gewählt wird. Aufgaben sind die Kommunikation mit dem Institut, der Fakultät und anderen Fachschaften, die Organisation von fachspezifischen Veranstaltungen und die hochschulpolitische Vertretung der Studis in zahlreichen Gremien.
Dieses Jahr lassen sich Christina Gutsmiedl, Nele Scholz, Friederike Hartwich und Miriam Renkert, alle im 2. Fachsemester BA PoWi, für unseren Fachschaftsrat aufstellen – unsere zehn Plätze sind also nicht ausgeschöpft! Wenn ihr Lust habt, hochschulpolitisch aktiv zu werden, besteht die Möglichkeit, sich nächste Woche auf den Wahlschein zu schreiben und so in den Fachschaftsrat aufgenommen zu werden. Schreibt uns bei Fragen gerne über: alle@fsrpowi.de
 
— Fakultätsrat: In unserem Fall werden die studentischen Vertreter*nnen für die Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie für ein Jahr Amtszeit gewählt. Der Fakultätsrat tagt drei bis vier Mal pro Semester und bespricht fächerübergreifende Themen wie den Modulaufbau und personelle Strukturierungen.
www.sozphil.uni-leipzig.de/cm/fakultaet/fakultatsrat
 
— Senat: Als zentrales Gremium der Universität ist der Senat zuständig für die akademischen Angelegenheiten der Hochschule. Alle Sitzungen sind hochschulöffentlich, momentan sind vier Studierende stimmberechtigt.
www.uni-leipzig.de/universitaet/profil/zentrale-organe/senat
 
— Erweiterter Senat: Dieses Gremiun ist zuständig für die Wahl und die Abwahl des Rektors bzw. der Rektorin sowie für die Beschlussfassung über die Grundordnung und ihre Änderung.
www.uni-leipzig.de/universitaet/profil/zentrale-organe/erweiterter-senat
— Referat Ausländischer Studierender: The Foreign Students Unit is an autonomous unit of the StuRa of Leipzig University. Students from different countries represent the interests of all foreign students and doctoral candidates at Leipzig Universit—both internally and externally.
https://stura.uni-leipzig.de/ras
 
Am 30. und 31. Mai (also Dienstag und Mittwoch), jeweils zwischen 9 und 16 Uhr Uhr, könnt ihr eure Stimmen abgeben. Euer FSR PoWi wird am Dienstag am GWZ und am Mittwoch im Ziegeledersaal zu finden sein.
 
Jede eurer Stimmen zählt und leistet einen wichtigen Beitrag zur demokratischen Legitimation unserer Hochschulpolitik, die auch im kommenden Jahr aktiv von uns Studis mitgetragen werden muss.
 
Also: Alle vorbeikommen und Kreuze machen, wir freuen uns auf euch!
Hervorgehobener Artikel

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Fachschaftsrats Politikwissenschaft der Uni Leipzig

Liebe*r Besucher*in,

wir, der Fachschaftsrat Politikwissenschaft der Uni Leipzig, begrüßen Dich recht herzlich auf unserer Homepage.

Hier informieren wir sowohl über hochschulpolitische Themen als auch interessante Veranstaltungen und wichtige Termine. Zudem machen wir unsere Arbeit als Fachschaftsrat transparent und laden herzlich dazu ein, zu unseren Sitzungen zu kommen oder in einem unserer Arbeitskreise mitzuwirken.

Liebe Grüße

Dein FSR PoWi

Einladung zur Lehrforschungswerkstatt

Am 15. Mai 2017, also morgen, findet ab 15:15 Uhr im GWZ Raum 2.1.15 das nächste Treffen der Lehrforschungswerkstatt statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über die Lehrforschungswerkstatt zu informieren, bestehende und frühere Projekte kennenzulernen und eigene Projektideen zu entwickeln.

Näheres zur Lehrforschungswerkstatt findet Ihr hier.

Workshop für entwicklungspolitisches Projektmanagement – Anmeldung erforderlich!

Du möchtest selbst Veranstaltungen organisieren und Know-how sammeln in der Finanzierung, Programmplanung und Öffentlichkeitsarbeit? Du interessierst Dich für politische Zusammenhänge rund um den Globus?

Im Rahmen der Lateinamerikanischen Tage finden auch dieses Jahr wieder ein Projektmanagement-Workshop des Sudaca e.V. statt. Er richtet sich an alle, die daran interessiert sind, eigene Projekte oder Bildungsveranstaltungen mit entwicklungspolitischen Themen selbst auszurichten und Erfahrungen im Projektmanagement zu sammeln. In den Workshops geben Mitglieder des Sudaca e.V. praktische Kenntnisse weiter: Ihr erfahrt, wie ihr ein Projektkonzept entwickelt und wie ihr Projekte finanziert, Filme selbst in ein Kino bringt, ReferentInnen einladet und wie ihr eure Veranstaltungen bewerbt. Gleichzeitig werden aktuelle entwicklungspolitische Zusammenhänge erläutert, die Inhalt eurer eigenen Projekte werden könnten.

Wir starten am Freitag, den 19. Mai mit einem Kurzfilmabend und einem Best-Of Lateinamerikanischer Klassiker im GWZ, Raum 4.1.16.

Am Samstag, den 20. Mai findet dann der Workshop mit zwei Modulen statt, der Schwerpunkt wird auf Ressourcenextraktivismus und Populismus in Lateinamerika liegen. Auch der Workshop findet im GWZ, Raum 4.1.16 statt.

————————–————————–————————–————-

Bitte meldet euch bis Montag, den 15. Mai über den FSR PoWi (anmeldung@fsrpowi.de) für den Workshop an, der Kurzfilmabend ist dabei nicht verpflichtend und offen für alle Interessierte.
Die Teilnahme ist kostenlos, auf Wunsch kann ein Zertifikat für einen Unkostenbeitrag von 8€ ausgestellt werden.

Wir freuen uns auf eure zahlreichen Anmeldungen!

KOLLEKTIV-Festival 2017

„Make your choice! – Political participation in the 21st century“ ist das Thema des diesjährigen KOLLEKTIV-Festivals. Vom 10. bis zum 19. Mai 2017 werden sich verschiedene studentische und gemeinnützige Initiativen vernetzen, um gemeinsam die Bandbreite der Partizipationsmöglichkeiten an politischen Prozessen auszuloten und Chancen zur aktiven Mitgestaltung aufzuzeigen. Das KOLLEKTIV 2017 möchte dabei eine Plattform bieten, um zu informieren, miteinander zu diskutieren, sowie für gesellschaftliche Ungleichheiten zu sensibilisieren und Vorurteile zu überwinden – und letzten Endes neue Impulse für das eigene Handeln zu geben. (Quelle)

Im Programm finden sich zahlreiche interessante Veranstaltungen – von Workshops, Stadttouren über Filmvorführungen und Vorträge. Kommt zahlreich!

Um immer up to date zu bleiben, schaut am besten auch auf der Facebook-Seite vorbei.

Veranstaltung – Filmvorführung zum Kollektiv-Festival „La voz del Gualcarque“

15. Mai, 19:00 Uhr
Geisteswissenschaftliches Zentrum (GWZ), Raum 4116

Im Rahmen des Kollektiv-Festivals wird der FSR PoWi zusammen mit dem FSR FaRaO den Film „La voz del Gualcarque“ zeigen. Der Dokumentarfilm befasst sich mit dem Widerstand indigener Gemeinden in Honduras gegen ein privates Staudammprojekt, welches gegen geltendes Recht verstößt. Mit einer inhaltlichen Einführung und anschließender Diskussion wollen wir den Kampf um Teilhabe in Zeiten des Neoliberalismus thematisieren.
Popcorn, Getränke und Snacks erwarten Euch ebenso wie 1 spannender Film und 2 sehr gute und hochmotivierte FSRä.
Kommt und bringt Freund*innen mit!

Veranstaltung – Fishbowldiskussion: „Les Français d’abord“– und wo bleibt Europa?

20. April, 19:00 Uhr
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät – Seminarraum 1

Nach dem Vortrag zu Kandidat*innen und Inhalten des Wahlkampfs in Frankreich wollen wir nun die möglichen Szenarien und die Auswirkungen für die EU und Europa diskutieren:
Wie positionieren sich die Kandidat*innen in Bezug auf Europa? Welche möglichen Szenarien gibt es für die Zukunft der EU? Welche Handlungsperspektiven gibt es aus institutioneller und zivilgesellschaftlicher Sicht – in Frankreich selbst und in Europa?

Moderation:

Speaker:
Kolja Lindner, University of Warwick
Martin Pairet, European Alternatives
Guillaume Paoli, Philosoph

Wir wollen im Stil einer Fishbowl Discussion (https://de.wikipedia.org/wiki/Fishbowl_(Diskussionsmethode)) diskutieren, das heißt, jede*r ist eingeladen, in der Diskussionsrunde Platz zu nehmen und Fragen, Argumente und Anregungen einzubringen.

Organsiert vom FSR PoWi, Junge Europäische Föderalisten – JEF Sachsen, European Alternatives Leipzig
Gefördert vom Europa-Haus Leipzig e.V. europe direct und dem Fachschaftsrat Klaphiro

Diese Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe.
Weitere Veranstaltungen im Rahmen dieser Reihe finden in Kooperation mit den JEF Sachsen, dem Europa-Haus Leipzig e.V. europe direct und den European Alternatives statt.

Veranstaltung: „Les Français d’abord“? – Frankreich im Wahlkampf

Mittwoch, den 11. April 2017, 19 Uhr
Hörsaal 10, Hauptcampus Uni Leipzig

Vortrag – Julie Hamann, DGAP Berlin

Welche Themen bewegt die französische Bevölkerung in diesem Wahlkampf und in welcher politischen Landschaft findet er statt? Wie positionieren sich die Kandidat*innen in Bezug auf Europa? Und welche möglichen Szenarien gibt es für die Zukunft der EU und der deutsch-französischen Zusammenarbeit? Bei allen drei Fragen soll die Rolle des Front National besonders beleuchtet werden – sie erklärt sich aber auch nur im Kontext der anderen „Lager“.

https://www.facebook.com/events/581332758738160

Organsiert vom FSR PoWi
Gefördert durch den Fachschaftsrat Klaphiro
Unterstützt durch die StuRa-AG der Junge Europäische Föderalisten – JEF Sachsen

Diese Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe.
Weitere Veranstaltungen im Rahmen dieser Reihe finden in Kooperation mit den JEF Sachsen, dem Europa-Haus Leipzig e.V. europe direct und den European Alternatives statt.

Erste Sitzung im Sommersemester – Kommt vorbei, macht mit!

Das neue semester ist da und damit beginnen auch unsere FSR-Sitzungen wieder!

Kommt doch vorbei und bringt euch mit ein – mit einer Veranstaltungsreihe zu Wahlen, Bildungsprotesten, Filmvorführung, PoWi_FRÜHs und Fakultätsfest steht vieles an. Wir freuen uns sehr über das ein oder andere neue Gesicht 🙂
Außerdem könnt Ihr schon mal reinschnuppern und Euch überlegen, ob Ihr Euch nicht bei den FSR-Wahlen im Mai aufstellen lassen wollt.

Wir freuen uns auf Euch
Morgen, Mittwoch 05.04.2017 um 19 Uhr im FSR-Raum (GWZ 2.0.02, Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig)

Hinweis auf Summer School: Bergen-Belsen International Summer School 2017

Die Anmeldephase für die Bergen-Belsen International Summer School 2017, die vom 31. Juli – 6. August in der Gedenkstätte Bergen-Belsen stattfindet, hat begonnen. Die Anmeldefrist läuft bis 12. Mai.
Die Summer School, die sich in diesem Jahr den Comparative Genocide and Memory Studies widmet, richtet sich an internationale Masterstudierende und Doktoranden verschiedener Fachrichtungen.
Das Programm besteht unter anderem aus Vorlesungen, Workshops und Führungen. Neben verschiedenen Wissenschaftlern wie Dr. Kjell Anderson von (Amsterdam/Leiden) und Thijs Bouwknegt (Amsterdam) werden sich junge Wissenschaftler_innen über ihre Forschungs- und Berufserfahrung austauschen.
 
Weitere Informationen zum Programm und das Anmeldeformular sind auf dem Summer School-Blog: http://gbbbb.org/summerschool einsehbar.