Hervorgehobener Artikel

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Fachschaftsrats Politikwissenschaft der Uni Leipzig

Liebe*r Besucher*in,

wir, der Fachschaftsrat Politikwissenschaft der Uni Leipzig, begrüßen Dich recht herzlich auf unserer Homepage.

Hier informieren wir sowohl über hochschulpolitische Themen als auch interessante Veranstaltungen und wichtige Termine. Zudem machen wir unsere Arbeit als Fachschaftsrat transparent und laden herzlich dazu ein, zu unseren Sitzungen zu kommen oder in einem unserer Arbeitskreise mitzuwirken.

Liebe Grüße

Dein FSR PoWi

Stipendienhinweis: Go East – Sommerschulen 2017

Innerhalb der Initiative »Go East« möchte der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) mehr Studierende aus Deutschland für Studien- und Forschungsaufenthalte in die Länder Mittel-, Südost- und Osteuropas sowie Südkaukasus und Zentralasien fördern. Um bereits beim akademischen Nachwuchs das Interesse zu wecken, fördert der DAAD deutsche Studierende, die an Sommer- und Winterschulen teilnehmen möchten. Diese Fortbildungsveranstaltungen werden jedes Jahr während der Sommer- oder Wintermonate von Hochschulen der Region zu den verschiedensten Themen angeboten. Finanziert wird das Programm durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
 
Liste mit allen im Programm geförderten Sommerschulen: https://goeast.daad.de/de/25457/index.html

Bloghinweis anlässlich der Leipziger Buchmesse 2017: Leipzig lauscht

Für die Besucher*innen des Leipziger Lesefestes »Leipzig liest« stellt sich jedes Jahr das gleiche Problem: so viele Veranstaltungen, so wenig Zeit, wie rundum informiert sein? Rettung bietet der Blog »Leipzig lauscht«. Hier veröffentlicht eine große Redaktion Rezensionen zu den verschiedensten Veranstaltungen rund um die Leipziger Buchmesse.
Der Blog wird aktuell beispielsweise mit Interviews und interessanten Leseorten gespeist und läuft dann zur Buchmesse zu Hochtouren auf.
leipziglauscht.de — Lauscht mit!

www.facebook.com/leipziglauscht
www.twitter.com/leipziglauscht
www.instagram.com/leipziglauscht

Stipendienhinweis: College Contact – Stipendien für ein Auslandssemester im Bereich der Gesellschaftswissenschaften

College Contact vergibt jährlich 10 fachbezogene Teilstipendien in Höhe von je EUR 1.000 an Studierende, die ihr Auslandssemester als »Free Mover« über College Contact organisieren. Zwei dieser Stipendien werden gezielt an Studierende aus dem Bereich der Gesellschaftswissenschaften vergeben. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt unabhängig von Noten und Sozialkriterien, sondern rein aufgrund der nachgewiesenen persönlichen und fachlichen Motivation. Mehr Informationen zu den Stipendien und zum Bewerbungsablauf gibt es unter:  https://www.college-contact.com/stipendien/college-contact-semesterstipendien-fuer-gesellschaftswissenschaften_247325

Veranstaltungshinweis: »Welches Europa wollen wir?«

23.03.2017, 18:00 – 20:00 Uhr | Händelhaus Halle

Europa wirkt derzeit geschwächt durch Krisen und Vielstimmigkeit – dieser Eindruck hat sich durch das Brexit-Votum weiter verstärkt. In der vom Auswärtigen Amt angestoßenen Gesprächsreihe »Welches Europa wollen wir?« sind Bürgerinnen und Bürger direkt gefragt: Ist Europa nur ein wirtschaftliches Zweckbündnis oder steckt viel mehr dahinter? Wie stehen Sie zur Europäischen Union? Welches Europa wollen wir?

Bürgerdialog mit
Dr. Martin Schäfer, Pressesprecher im Auswärtigen Amt
Ulrich Wittstock, MDR Sachsen-Anhalt(Moderation)

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit den Jungen Europäischen Föderalisten Sachsen-Anhalt durchgeführt.

Anmeldung unter: dialogundforschung(at)ifa.de

http://www.ifa.de/de/termine/detail/news/welches-europa-wollen-wir-11.html?tx_ttnews%5Bmode%5D=1&cHash=231fb63867d8edd4f0911819646a5d65

 

Veranstaltungshinweis: Cracking the Ceiling Conference 2017

The Hertie School of Governance’s Gender Equality and Sexuality (GES) Club is proud to announce the “Cracking the Ceiling Conference” 2017.

Conference Date: April 1, 2017

Conference Location: The Hertie School of Governance in Berlin, Germany

Registration: https://crackingtheceiling.wordpress.com
Facebook: https://www.facebook.com/events/1336061409797619/

The current century has been witness to the women’s emancipation and progress of women in different walks of life. While considerable success has been achieved with regard to securing the private and public freedoms of women in the world, women’s participation in the economy continues to be hindered due to a varied mix of factors.

Through keynote speeches, panel discussions, and interactive workshops, this conference hopes to foster a discussion on the recent trends in the way gender and work interact in the current global economy and produce relevant ideas and potential solutions for addressing the wide gap in labour participation rates all over the world.

Veranstaltungshinweis: Erster Fachtag Friedensbildung für Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen

Wie geht Frieden? – Erster Fachtag Friedensbildung für Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen
Am 04.03.2017
Fährstraße 6, 06114 Halle an der Saale

Friedensbildung heißt, Gewalt überwinden lernen. Und mit Gewalt sind wir täglich konfrontiert – zum einen im Nahraum und in pädagogischen Einrichtungen (Streit, Diskriminierung, Mobbing). Zum anderen auf der Makroebene: Kriege und internationale Konflikte sind an der Tagesordnung, Flüchtlingsbewegungen, Klimawandel, soziale Spaltung und Terrorgefahr stellen auch unsere Gesellschaft vor Herausforderungen. Friedensbildung denkt diese Ebenen zusammen und hat zum Anspruch, Menschen handlungsfähig zu machen, um die Probleme unserer Zeit lösen zu können. Sie beschäftigt sich deswegen besonders mit den Themen Gewalt und Gewaltfreiheit, Konflikte und ihre konstruktive Bearbeitung, Diskriminierung und Gerechtigkeit.

http://friedensbildung-mitteldeutschland.de/aktuelles/wie-geht-frieden
https://www.facebook.com/events/1851624918428607/

Veranstaltungshinweis: Lesung – Wörterbuch des besorgten Bürgers

Mittwoch, 08.02.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr
Im Conne Island, Koburger Straße 3, 04277 Leipzig
www.conne-island.de/termin/nr4922.html
www.facebook.com/events/941444519288747

Lesung mit den Herausgeber_innen Robert Feustel, Nancy Grochol, Tobias Prüwer und Franziska Reif.

Von »Asylindustrie« über »Merkeljugend« bis »Volkstod«: In Kreisen besorgter Bürger machen dieser Tage Begriffe die Runde, deren Unsinn nicht selbstverständlich ist.

Dieses Wörterbuch kartografiert und kritisiert – unvollständig und selbst wertend – in 150 Einträgen den sprachlichen Zauber, der weite Teile der politischen Öffentlichkeit erfasst hat und der beharrlich mit stilisierten Ängsten spielt. Konsequent aus einer falschen Opferperspektive werden Tabubrüche inszeniert, um noch so derbe Zumutungen als verkannte Wahrheit zu deklarieren. Neben der politischen Schärfe, welche die Aufarbeitung besorgter Sprache unweigerlich zeigt, kommt auch (ungewollt) Komisches zum Vorschein: Wer etwa von »Volksverdünnern« spricht, hat nicht darüber nachgedacht, dass Besorgte – um im Bild zu bleiben – dann die Arterien der Gesellschaft verstopfen.

Gefördert von der Amadeu Antonio Stiftung (https://www.amadeu-antonio-stiftung.de)