Master

Den Master für Politikwissenschaft in Leipzig gibt es seit Wintersemester 2009/2010 und gehört neben dem Master für Kommunikationswissenschaften, Kulturwissenschaften, Soziologie und Philosophie zur Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Leipzig. Insgesamt müssen im Powi Master 10 Module belegt werden, wobei drei Module zum Wahlpflichtbereich gehören. Ein Modul im Kernfach besteht aus zwei Seminaren und einem Kolloquium. In der Regel werden jedes Semester (außer im 4. FS) drei Module belegt. Zwei Module im Kernfach und ein Modul im Wahlpflichtbereich. Jedes Modul schließt jeweils mit einer vorgesehenen Prüfung ab (Mündlich, Klausur, Hausarbeit), die der/die StudentIn in einem Seminar oder im Kolloquium machen kann. Das Wahlpflichtmodul wird über Kooperationsverträge mit anderen Instituten angeboten. Unter anderem mit Kulturwissenschaften und Soziologie. Im vierten Semester wird ein Projektmodul angeboten, was die Bearbeitung der Masterarbeit begleiten soll.

Aktuell: Der Master in Leipzig läuft erst seit zwei Jahren und hat erste Probleme zum Vorschein gebracht. So ist zum Beispiel das Kolloquium, welches normalerweise die beiden Seminare thematisch miteinander verknüpfen sollte, zur Zeit wie ein weiteres drittes Seminar konzipiert. Es stellt sich auch die Frage, in welchen Modulen eine bestimmte Art der Prüfung abgehalten werden soll. Zum Beispiel ist es wenig sinnvoll in einem Methodenmodul am Ende eine Klausur zu schreiben. Ein weiteres Problem ist das Projektmodul, welches im vierten Semester vorgesehen ist, und noch nicht inhaltlich geplant wurde. Diese Punkte und weitere Kritik wird zur Zeit in der Studienkommission besprochen und soll in Zukunft verbessert werden.

Daher freut sich der FSR über weitere Kritik und Anregungen von Euch zum Master. Ihr könnt gerne über fsrpowi@stura.uni-leipzig.de eine Mail schreiben oder zur Sitzung kommen.

Die Sprechstunde für Masterstudent_innen findet nach Vereinbarung statt. Einfach eine Mail an: fsrpowi@stura.uni-leipzig.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*